Webinare rund um das IAM – aktuelle Termine und Themen

Unsere für Sie geplanten Webinare rund um das IAM mit dazugehörigen Funktionen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über alle geplanten Termine und den jeweiligen Themen, sei es über bi-Cube oder aus dem Entwicklerbüro. Für weitere Informationen zu dem Thema können Sie sich hier informieren.

 

Webinare rund um das IAM

Januar

16.01.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube aus der Cloud für den Mittelstand" ...Zur Anmeldung

23.01.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Wer sind wir" ...Zur Anmeldung

30.01.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Personalakte und Richtlinienverwaltung" ...Zur Anmeldung

 

Februar

06.02.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Ausstattungsverwaltung" ...Zur Anmeldung

13.02.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube smart - IAM out of the box" ...Zur Anmeldung

20.02.2019 13:30 Uhr  |  Thema "AD-Automatisierung und dynamischen OE-Ressourcen, Bonus - Azure" ...Zur Anmeldung

27.02.2019 13:30 Uhr  |  Thema "generelle Anforderungen an ein IAM" ...Zur Anmeldung

März

06.03.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube SSO (Single Sign-On) und bi-Cube ID Provider" ...Zur Anmeldung

13.03.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Teamverwaltung und ein gesichertes Dokumenten-Management" ...Zur Anmeldung

20.03.2019 13:30 Uhr  |  Thema "AD-Verwaltung und Azure" ...Zur Anmeldung 

27.03.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube IAM im Handel erfolgreiche Rechte-und Userverwaltung" ...Zur Anmeldung

April

03.04.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Self-Services weltweit und für jeden User aus der Cloud und Passwort-Manager" ...Zur Anmeldung

10.04.2019 13:30 Uhr  |  Thema "PSA - Privileged Shared Account" ...Zur Anmeldung

17.04.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube smart - IAM out of the box" ...Zur Anmeldung

24.04.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Personalakte und Richtlinienverwaltung" ...Zur Anmeldung

30.04.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Ausstattungsverwaltung" ...Zur Anmeldung

 

Mai

08.05.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube IAM im Handel erfolgreiche Rechte-und Userverwaltung" ...Zur Anmeldung

15.05.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube - IAM Anbindung für Schiffe" ...Zur Anmeldung

22.05.2019 13:30 Uhr  |  Thema "AD-Automatisierung und dynamischen OE-Ressourcen, Bonus - Azure" ...Zur Anmeldung

29.05.2019 13:30 Uhr  |  Thema "generelle Anforderungen an ein IAM" ...Zur Anmeldung

Juni

05.06.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Self-Services weltweit und für jeden User aus der Cloud und Passwort-Manager" ...Zur Anmeldung

12.06.2019 13:30 Uhr  |  Thema "bi-Cube SSO (Single Sign-On) und bi-Cube ID Provider" ...Zur Anmeldung

19.06.2019 13:30 Uhr  |  Thema "Teamverwaltung und ein gesichertes Dokumenten-Management" ...Zur Anmeldung

26.06.2019 13:30 Uhr  |  Thema "AD-Verwaltung und Azure" ...Zur Anmeldung

Webinar – bi-Cube als Schiffslösung

Anbindung von Schiffssystemen zum Zentralsystem

bi-Cube in kooperativer IAM-Umgebung

 

  1. Termin: 18.12.2018 um 13:30 Uhr

Zu einem Unternehmen gibt es Einheiten (Schiffe), die ein eigenes AD und eigene Anwendungen haben, aber über eine unsichere Verbindung zum Zentralsystem verfügen. In der verbindungslosen Zeit erfolgt die Verwaltung der User und Berechtigungen im Bereich dieser Einheit autonom.

Damit kann die bisherige Lösung der Nutzung nicht personifizierter Accounts durch ein Fachrollenmodell mit individueller (personifizierter) Zuordnung von Rollen und damit der Berechtigungen der Rollen kurzfristig vorgenommen werden. Gleichzeitig kommen die Standardprozesse (User Life-Cycle und Antragsprozesse) zur Anwendung, womit Nachvollziehbarkeit und Compliance eindeutig gesichert sind.

bi-Cube ist in unterschiedlichen Szenarien für gemischte Systeme nutzbar.

Im Unternehmen gibt es bereits ein System, das die Userverwaltung und das Provisioning für einen Teilbereich gelöst hat, aber im Bereich Rollen- und Prozessmanagement funktionelle Mängel aufweist, die eine Weiterentwicklung der Lösung nicht ermöglichen.

Was erwartet Sie in unserem Webinar:

  • Architektur Anbindung von Teilsystemen mit unsicherer Verbindung
  • Nutzung im Verbindungsfall
  • Abbruch der Verbindung
  • Differenz-Check
  • flexibles Berechtigungsmanagement auf dem Schiff
  • bi-Cube in einer kooperativen IAM-Umgebung: verschiedene Szenarien

Anmeldung

Hier können Sie sich für das ca. 60-minütige Webinar registrieren.
Die Zugangsdaten erhalten spätestens ein paar Tage vor dem Webinar.

Webinar – generelle Anforderungen an ein IAM

Generelle Anforderungen an ein IAM

Wozu benötigt man überhaupt ein Rollenmodell?

  1. Termin: 27.02.2019 um 13:30 Uhr

Die Antwort ist relativ simpel. Solange Sie eine Zugriffssteuerung ohne Rollen haben, werden die Rechte und Zugriffe auf die verschiedenen Systeme durch Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen direkt vergeben. Und zwar einzeln für jeden Mitarbeiter und jedes System.

Durch Skripte schaffen Sie vielleicht Abhilfe bei der Zuordnung von Filespace und Berechtigungen, können dann aber nicht wirklich auf eine bequeme und recht kurzfristige Art nachverfolgen, wer denn nun welche Berechtigungen hat.

Folge ist, dass bei einer steigenden Zahl von Mitarbeitern die Verwaltung unübersichtlich, fehlerhaft und zeitaufwendig wird. Nehmen wir z. B. den Auszubildenden im Unternehmen: Dieser besitzt  am Ende seiner Ausbildung mehr Rechte als sein Leiter, da er meist alle betrieblichen Bereiche durchläuft.

 

Was Sie in unserem Webinar erwartet:

  • allgemeine Architektur-Anforderungen und Funktionsstruktur
  • Anforderung an die Verwaltung von User (Mitarbeiter)
  • Verwaltung von Strukturdaten Aufbauorganisation eines Unternehmens
  • Anforderungen an das Rollenmodell
  • Anforderungen an die Prozesse (Bsp. Mitarbeitereintrittsprozess)
  • Weitere Konstrukte (Team bzw. Projektrollen, Ressourcen)
  • IAM in Kombination mit SSO
  • Duale Authentifizierung und User-Self-Service
  • AD und seine Business Shell
  • IAM und Cloud Services
  • Reporting und Compliance
  • Schnittstellen zu Zielsystemen (Connectoren)
  • Services für IAM Nutzer
  • Vorschriften und Richtlinien gesetzeskonform

Anmeldung 

Hier können Sie sich für das ca. 90-minütige Webinar registrieren.
Die Zugangsdaten erhalten spätestens ein paar Tage vor dem Webinar.

Webinar_bi-Cube aus der Cloud_Made in Germany

Webinar – IAM aus der Cloud für den Mittelstand

AB SOFORT -  ein 100%-iges IAM aus der Cloud in Deutschland gehostet!

  1. Termin: 16.01.2019 um 13:30 Uhr

Nach einer Studie vom Bitcom nutzen bereits zwei von drei aller deutschen Unternehmen Cloud-Services und das bei einer ständig wachsenden Sammlung integrierter Cloud-Dienste wie Virtuelle Machines, Microsoft-Azure, Office365 und Business-Applikationen. Die Anzahl der Cloud-Nutzer innerhalb eines Unternehmens ist sogar im Durchschnitt um mehr als 11 Prozentpunkte auf 65 % gestiegen.

Services aus der Cloud bieten enorme Vorteile für Unternehmen:

  • Effizientere Prozesse
  • Neue digitale Geschäftsmodelle

Deshalb bieten wir Ihnen ab sofort ein 100%-iges IAM aus der Cloud an, welches in Deutschland gehostet ist. Das bi-Cube IAM aus der Cloud kann auch bei einem Provider in der Cloud betrieben werden, um in zwei Richtungen zu provisionieren:
1. über einen „Hub“ in die klassische eigene IT-Infrastruktur des Kunden hinein
2. in anderen Cloud-Lösungen

 

Vorteile:

  • Software as a Service spart Kosten und Aufwand bei der Administration. Hohe Investitionskosten am Projektbeginn entfallen.
  • Mit bi-Cube aus der Cloud bleiben Sie jederzeit flexibel. Komponenten und Funktionen können einfach hinzu- oder abgebucht werden, wenn sich Strukturen oder Ansprüche in Ihrem Unternehmen ändern.
  • Jede Komponente unserer Cloud-Lösung ist einfach und schnell "out of the box" zu implementieren, wobei Ihre
    Ansprüche und Wünsche jederzeit berücksichtigt werden.

Was Sie in unserem Webinar erwartet:

  • Nutzung eines IAM aus der Cloud
  • Warum ein IAM aus der Cloud
  • Nutzungsvarianten eines IAM aus der Cloud mit bi-Cube
  • Sevicestruktur und Architektur von bi-Cube anywhere
  • AD-Business-Shell und Ressourcen
  • ergänzende Cloud- Services
bi-Cube mit Azure und Office365

Anmeldung

Hier können Sie sich für das ca. 60-minütige Webinar registrieren.
Die Zugangsdaten erhalten spätestens ein paar Tage vor dem Webinar.