Unternehmensportrait

Die iSM Secu-Sys AG entwickelt seit 1998 Softwarelösungen im Bereich des Rollen- und Prozessmanagement, der IT-Sicherheit und Compliance. Kerngeschäft des Unternehmens sind Identitäts- und Berechtigungsmanagement (Identity & Access Management, IAM), Consulting, Training und Forschung. Als verlässlicher Partner steht die Firma mit ca.40 Mitarbeitern mittelständischen Unternehmen sowie Großkonzernen in allen Belangen der Benutzer- und Berechtigungsverwaltung zur Seite.

Die iSM Secu-Sys AG ist branchenübergreifend tätig.

Jahrelange Forschung resultiert in der bi-Cube Produktsuite als Softwarelösung für die Bereiche:

  • Identity & Access Management
  • Provisioning
  • Rollen- und Prozessmanagement zur Automatisierung der Administration
  • Single Sign-On
  • Gesicherte Authentifizierung (z.B. mit Biometrie, Security Token).

bi-Cube ist eine modular aufgebaute Software, die sich individuell anpassen und für jeden Anwendungsfall modellieren lässt. Darüber hinaus liefert die iSM Secu-Sys AG ein umfangreiches Set an Standardprozessen, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert sind.

Die Software ist auf die Verarbeitung sehr großer Datenmengen ausgelegt und bietet höchste Sicherheit sowie Revisionssicherheit in kritischen Geschäftsprozessen. Dabei werden drei Betriebsarten angeboten:

  • Eigenbetrieb mit Support
  • Managed Services
  • Software as a Service (SaaS) mit bi-Cube anywhere.

2013 wurde die iSM Secu-Sys AG in den „Gartner Magic Quadrant“ aufgenommen. 2014 folgte die Aufnahme in den „Critical Capabilities Report“ von Gartner. Auch KuppingerCole wertete das Unternehmen 2014 erneut als Spezialist für komplexe Lösungen im Bereich des Rollen- und Prozessmanagement.

2013 standen außerdem die Umfirmierung von einer GmbH in eine AG sowie die maßgebliche Erweiterung des Partnernetzwerkes an.

Sitz des Unternehmens unter der Geschäftsführung von Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa ist Rostock. 

 

 

Software Made in Germany - Firmenportrait